Mail-Ordner in Outlook 365

Die unübersichtliche Sortierung von Mails in Outlook ist ein Problem dieses Produktes.

Daher ist Thunderbird – oder ein ähnliches Programm – für viele Einsatzbereiche vorzugswürdig.

" In einem guten Mailprogramm müsste man eigentlich die Ordner zuweisen können. Etwa in Mozilla Thunderbird ist es eine Selbstverständlichkeit, dass man für jedes Mailkonto festlegen kann, in welchem der verschiedenen «Sent»-Ordner die gesendeten Mails landen sollen. Das war in Outlook 2007 sogar noch möglich. Seit Outlook 2010 ist diese wichtige Einstellungsmöglichkeit aber leider verschwunden"

Quelle: https://www.pctipp.ch/praxis/datenverwaltung/outlook-gesendete-mails-landen-nicht-immer-im-gleichen-ordner-1997800.html

Outlook legt die Ordner an, die es benötigt. DAZU übernimmt es beim Daten-Import alte Ordnerbezeichnungen. Wer also Mails aus früheren Outlook-Versionen übernimmt, findet die alten Ordnerbezeichnungen neben den neuen Ordnern.

Dazu legt Outlook, wenn es mit IMAP arbeitet, auch noch die Ordner an, die es auf dem Provider-System vorfindet. So erklärt sich, warum in einem aktuellen Outlook 365 neben "gesendete Elemente" und "gesendete Objekte" auch noch Ordner wie "Sent" zu finden sind.

Daher ist das ältere, aber verlässlichere und besser datengeschützte Protokoll "POP" aus heutiger Sicht immer noch in vieler Hinsicht vorzugswürdig.

Dass es mehrere Ordner gibt, die "Gesendet…" oder ähnlich heißen, erklärt sich daraus, dass das Mailprogramm Outlook ein Gesamtverzeichnis aller Post anlegt, die die MASCHINE verwaltet. Dh es gibt eine Übersicht ALLER BRIEFE, die von einem bestimmten Gerät versendet wurden.

Dazu gibt es die Übersichten, welche Mails von welchem ACCOUNT, also von welchem Nutzerkonto bzw von welcher Mail-Adresse aus verschickt wurden.

Eine TECHNISCHE Lösung für diese Probleme existiert nicht, zB werden, gerade bei IMAP, bestimmte Ordner vom System immer wieder angelegt werden.

Derartige Probleme können nur durch Nutzerkompetenz, Ordnung und Sorgfalt gelöst werden. Ordner "aufzuräumen" hilft nur bedingt, da die Grundproblematik bleibt: eine vom Konto A aus versendete Nachricht wird im Ausgang des Kontos B einfach nicht zu finden sein – und darf das auch nicht. Im GESAMT-AUSGANG dagegen kommt sie vor.

Außer natürlich dann, wenn das IMAP Protokoll im Datenbestand des benutzten Gerätes herumlöscht.

Mail-Empfehlung bleibt nach wie vor: Thunderbird mit POP.