Vorsicht am Computer ist wie…

Nicht nur einfach das Fenster wegzuklicken, wenn man einen Online Service verlässt, sondern sich AUSZULOGGEN, ist so, wie sich nach dem Stuhlgang den Po zu putzen: klar, es MUSS nicht unbedingt sein.

Nicht überall dasselbe Passwort zu benutzen, ist, wie sein Fahrrad abzuschließen. Es kann natürlich sein, dass es auch unabgeschlossen nicht geklaut wird.

Backups zu machen ist wie Brandschutz. Stimmt, die meisten Häuser brennen tatsächlich nicht ab.

Die Arbeitsumgebung abzusichern (PC kaputt -> innerhalb von 2 Stunden kann alles wie vorher sein) ist wie Impfen. Braucht man darum nicht und vermutlich machts Autismus.

Kinder über Gefahren im Netz aufzuklären, ist wie sie vor Päderasten, Entführern und Dealern zu warnen. Ach, sie begegnen sicher keinem davon.

Daten sparsam ins Netz zu posaunen ist, wie einen Vorhang im Schlafzimmer zu haben. Es schaut sicher keiner rein, wen interessiert schon unser Liebesleben?

Sich über Überwachung und Cyberkriminalität zu informieren ist, wie sich über Überwachungstechnik in der echten Welt zu informieren. Früher konnte man nackt im Garten liegen, wenn man eine hohe Hecke hatte, also kann man das heute auch. Ob die Nachbarskids mit Videodrohnen spielen, ist doch egal…

Advertisements