ALLES und was es bedeutet

Ich WEISS, es hat nicht direkt was mit Computern zu tun, aber das Wort „alles“ diskutier ich mit meinen Kunden öfter in seltsamer Weise. Beispiel: Festplatte durchgebrannt. Ich: Jetzt sind die Daten natürlich weg (kein Backup, klaro). Er: Ja wie. ALLE?
Ich: Ja, leider.
Er: Ja, auch die E-Mail?
Ich: Ja.
Dieses Muster wiederholt sich für alles, was ihm so einfällt, von Buchhaltung bis Wiedervorlage. Ich bin da mittlerweile sehr geduldig, weil ich auch weiss, dass „Buchhaltung“, „Kundendaten“ und „Termine“ ihm besonders weh tun werden.

Dann kommt sein Aufbegehren: „das darf doch gar nicht möglich sein!“

Mein Problem jetzt: die richtige Antwort ist natürlich: „Sie können ja auch ein Auto gegen ein Hindernis fahren“, aber DAS würde Egon als Vorwurf interpretieren.

Für jede intelligente Idee, was ich solchen Kunden sag (ohne Konjunktiv, was er müssen hätte!) ist ein früh gealterter Admin äußerst dankbar… hilferuf@computerwehr.de

Advertisements