Der zweite Fehler

Computerpraxis. Was SEHR regelmäßig geschieht: ein Fehler tritt auf. Panne. Patzer.
Dieser erste Patzer wäre sehr einfach zu beheben oder rückgängig zu machen.
Aber seit Beginn meiner Arbeit als PC-Betreuer erlebe ich ewig den ZWEITEN Patzer, den aus Panik. Den Patzer, der ganzganz schnell retten soll… und der zerschießt alles endgültig.
Ist wie die zweite Ausweichbewegung am Lenkrad. Die erste brachte uns zur Leitplanke. Der hektische Schlenker andersrum schleudert uns in den Gegenverkehr.

Frühster Fall, an den ich mich noch erinnern kann: Irgendein Programm startete nicht mehr. Aha. Daraufhin wurde die Festplatte ausradiert, einschl. aller Installationsdateien.
DANN erst wurde ich „zum Reparieren“ gerufen 😦 („Wir haben extra schon mal formatiert…!)
Wenn Sie einen Fehler bemerken, ist es wirklich wichtig, dass Sie schlagartig NICHTS tun. Und Sie müssen fortfahren, nichts zu tun. Ruhig atmen.
Machen Sie doch ein Foto vom Bildschirm mit dem Handy und schicken Sie’s Ihrem Mensch-der-sich-auskennt.
Können Sie noch googeln? Erstmal nachschaun.
Dies ist keine Werbeaktion, Sie brauchen nicht mich. Sie brauchen eine Kombi aus Sich-Auskennen und Suchmaschine. Hektik kann sehr teuer werden. Geben Sie die Fehlermeldung oder die Horrornachricht wörtlich in der Suchmasch ein, dann sehen Sie’s meist schon.

Fenster, von denen Sie nicht wissen, was sie sollen: wegklicken. Und bitte mit [x], nicht durch Klick auf den trügerisch beschrifteten Schalter, der Sie reinlegen soll.

Bei Datenverlust: bitte INSTALLIEREN Sie nichts, auch keine Rettungssoftware. Nach Verlust wichtiger Daten sollte der Rechner ausgeschaltet werden … dann nur noch Lesezugriff.

Windows startet nicht?
Nochmal.
Immer noch nicht?
…alles ausstecken. Atmen.
Nochmal.
Immer noch nicht?
OK, Ihre nächsten 58 Startversuche machen die Situation nicht besser, nur anders und wahrscheinlich schlimmer.

Alles, was Sie erschreckt, muss einen Tastatur-Loslass-Reflex auslösen. Unendlich viel Trickbetrug lebt vom Klick-aus-Schreck.
Die allermeisten „Fehler“ oder Störungen sind, in unserer Computerkultur, leicht zu beheben.
Aber ein nervöser Rettungseingriff nicht.
Nochn Vergleich? Die Pfanne mit dem vielen Fett, die plötzlich in Flammen steht? Das war Fehler Nr. 1. Super leicht behebbar.
Fehler Nr. 2 ist, wenn Sie da Wasser draufgießen. Buuuummm…!

Denken Sie an die brennende Pfanne, wenn Sie wiedermal nen Schweißausbruch am Bildschirm haben.
Ganz ruhig jetzt.
Nicht hastig lenken.

Advertisements