Schnelle Systeme

Kurzfassung: Manche Computer können auch zu schnell sein

Artikel erstellt am 12. März 2015

 

Gelegentlich komme ich zu Power-Usern, die wirklich ausnahms-schnelle Computer haben. Das sind Systeme, bei denen das Betriebssystem auf SSD-Festplatten installiert ist, die riesige Mengen Arbeitsspeicher haben und hochaktuelle Prozessoren.

Solche Computer haben ganz eigene Probleme. Eines ist, dass unter Umständen einzelne Datenbus-Komponenten auf dem Motherboard (der Systemplatine) überfordert sind.

Die Effekte rund um die SSD sind noch nicht durchgängig erforscht, da es noch keine Langzeit-studien gibt (geben kann).

Aktuell zeigt sich, dass das Erstellen eines 70 GB großen Systemabbildes problematisch wird, weil die angeschlossene Festplatte die Daten nicht rasch genug aufnehmen kann. Ob das am USB-Bus oder der SATA-Platte liegt, kann man bei der Systemwartung vor Ort nur raten.

Ein anderes Problem ergibt sich, wenn Systeme so schnell durchbooten, dass die User nicht mehr dazu kommen, alternative Bootmenüs über die Systemtasten („F8“, „F2“) aufzurufen, was zu skurrilen Situationen führt: der Admin sitzt dann vor dem PC, den er bis zu zehnmal neustartet, bis sein Herumgehacke auf der Taste für die dringend benötigte Funktion zufällig die richtige Millisekunde erwischt.

Stets zeigt sich, dass die Peripherie möglichst zuverlässig angeschlossen sein sollte. Ich hasse Funkmäuse und -tastaturen.

Weiter zeigt sich, dass Sicherungsfestplatten aus der gleichen Technik-Generation wie das zu sichernde System stammen sollten… und dass die USB-Ports an der Gerätevorderseite eher problematisch sind.

Von der Aufrüstung einzelner Komponenten eines Systems kann man nur abraten. Und für Bastler: ehe ihr die CPU übertaktet, weil das ja so cool ist, solltet Ihr sicher sein, dass Ihr auf den entsprechenden Computer zur Not verzichten könnt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s